Referenzobjekt: Tischlerei Ainz in Faistenau bei Salzburg


Herr Ainz über die DIGEL HEAT Infrarotheizungen:
"Unsere Tischlerei besteht aus einer Handwerkstatt 12 x 9 x 2,9 m und dem Maschinenraum 14 x 9 x 2,9 m und dem Vorraum mit 4 x 9 m. In den beiden ersten Räumen sind jeweils 6 St. Infrarot Heizkörper montiert und im Vorraum 2 St. von diesen Paneelen. Diesen elektrische Heizsystem löste die alte Sägespanofenheizung ab. Die Temperatursteuerung bewährt sich über die Thermostate einwandfrei und die jeweilige Ein-, und Ausschaltung ist über eine Zeitschaltuhr gesteuert. Dieses Heizsystem ist daher“ wärmstens“ zu empfehlen."


 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.